Briefmarkenheft

Aus StampsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Briefmarkenheft oder Markenheftchen ist eine Zusammenstellung gebräuchlicher gleicher oder unterschiedlicher Portowerte in Heftchenform. Die Markenheftchen werden hauptsächlich an Briefmarkenautomaten, in diesem Falle spricht man dann von Automatenbriefmarken, vom Postkunden erworben.

Die Markenheftchen der Deutschen Post AG enthalten dabei meist Markenblätter mit 2×3, 2×4 oder 2×5 Briefmarken und enthalten meist verschiedene Portowerte. So lassen sich aus einem Heftchen mehrere Zusammendrucke erstellen. Üblicherweise sind die Briefmarken in den Markenheftchen oben oder unten ungezähnt, damit die Zähnung nicht aus den Heftchen herausragt. Seit der vermehrten Ausgabe selbstklebender Briefmarken ab 2000 werden auch selbstklebende Dauermarken und Sondermarken in Heftchen abgegeben. Die Sondermarken sind dabei allerdings vierseitig wellenförmig gestanzt. Außerdem sind sogenannte Versuchsjustier - Markenheftchen bekannt, die zur Justierung und Wartung von Briefmarkenautomaten für Markenheftchen verwendet wurden. Diese Markenheftchen enthalten aber keine Briefmarken, sondern farbige Leerfelder. Die Markenheftchen wurden nicht über die Post verkauft, gelangten aber doch in einer größeren Vielzahl in philatelistische Hände. en:Postage stamp booklet fr:Carnet de timbres th:สมุดตราไปรษณียากร

Persönliche Werkzeuge
Externe Links
Briefmarken Suchmaschine
stampsX-Forum, kompetente Antworten zu philatelistischen Fragen
Stempeldatenbank
Philalinks
Registrieren