Georg Bühler

Aus StampsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Bühler wurde 1910 in Berlin geboren. Bereits ab seinem 21. Lebensjahr war er hauptberuflich als Philatelist tätig. 1945 wurde er durch den Fachverband der Berliner Briefmarkenhändler, in die damalige Oberprüfstelle berufen. Ab 1949 gab es auch die Firma Bühler-Briefmarken-Auktionen. Anfang der 1950er Jahre wurde er zum vereidigten Sachverständigen von der IHK Berlin berufen. Im Jahr 1959 war Georg Bühler eines der Gründungsmitglieder des Bundes der philatelistischen Prüfer. Nach dem freiwilligen Ausscheiden aus dem BPP und dem Verkauf des Geschäftes, war Georg Bühler ab dem 1. 1. 1975 als Prüfer und Sachverständiger tätig.

Georg Bühler war einer der letzen Allgemeinprüfer. Sein Schwerpunkt lag auf Altdeutschland, insbesondere auf Sachsen. 1978 gab Georg Bühler das Buch "Sachsen 3 Pfennige rot" im Selbstverlag heraus.

Georg Bühler signierte Briefmarken und Belege und stellte Atteste aus. Signaturen BÜHLER BPP finden sich auf Marken seiner Prüfgebiete aus der BPP Zeit bis 1974. Daneben und überwiegend findet sich die Signatur "Georg Bühler" in Groß-/Kleinschreibung. Diese Signatur ist eine der am häufigsten gefälschten Signaturen auf deutschen Briefmarken überhaupt.

Echte und falsche Signaturen von Georg Bühler sind in der Stempeldatenbank unter dem Stichwort "Signaturen" zu finden.

Persönliche Werkzeuge
Externe Links
Briefmarken Suchmaschine
stampsX-Forum, kompetente Antworten zu philatelistischen Fragen
Stempeldatenbank
Philalinks
Registrieren