Zweikreisbrückenstempel

Aus StampsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zweikreisbrückenstempel ohne Postleitzahl

Zweikreisbrückenstempel sind die nach einer Verfügung von 1931, in Deutschland eingeführten Normstempel mit zwei Kreisen, in deren innerem Kreis zwei parallele Gerade verlaufen.

Zweikreisstegstempel
vergrößern
Zweikreisstegstempel

Nachfolgend Beispiele aus verschiedenen Jahren der Verwendungszeit dieser Stempeltype

Es gibt verschiedene andere Bezeichnungen für die Stempeltype.

1. Doppelkreisbrückenstempel (DKB-Stempel). Ein Nachteil dieser Bezeichnung liegt an der gebräuchlichen Verwendung des Begriffs "Brücke", für eine Verbindung des Außenkreises durch die Geraden. Ein weiterer Nachteil ist der Begriff "Doppel". Doppelt ist zwar die Form "Kreis", aber im engeren Sinn kann auch die Größe gemeint sein. Es werden auch Stempeltypen mit zwei dicht nebeneinander liegenden Kreisen als Doppelkreisstempel bezeichnet. Stempel mit einem Außenkreis und einem kleineren Innenkreis, die so weit auseinander liegen, dass Text zwischen den Kreisen steht, werden als Zweikreisstempel bezeichnet.

2. Als Abkürzung "D1" in der http://stempeldatenbank.de, abgeleitet aus "erste Type der in Deutschland, nach Verfügung von 1931, eingeführten Normstempel", die mit Postleitgebietszahl ab 1944 in gleicher Form mit eben der Postleitgebietszahl, dort als "D2" geführt werden.

Zweikreisbrückenstempel mit Postleitzahl

Die Postleitzahl gibt es in Deutschland seit 1941, als im Deutschen Reich zweistellige Postleitgebietszahlen, zunächst für den Paket- und Päckchendienst, eingeführt wurden. Die amtliche Verfügung, die Postleitzahl auch für den Briefverkehr einzuführen und in die Stempelgeräte zu integrieren, stammt vom 6. 6. 1944. In der Verfügung ist von Postleitzahlen die Rede, siehe auch Amtsblatt 56/1944 vom 6. Juni, Verfügung Nr. 175. Der Begriff Postleitgebietszahl (PLGZ) hat sich innerhalb der deutschen Philatelie für die bis Kriegsende eingeführten, bzw. aptierten Stempel, Nebenstempel und Einschreibzettel mit Postleitzahlen weitgehend durchgesetzt, um diese auch sprachlich gegenüber den später eingeführten vierstelligen und fünfstelligen Postleitzahlen abzugrenzen.

Nachfolgend Abschläge von Zweikreisstegstempeln mit Postleitzahl aus verschiedenen Jahren der Verwendungszeit

Persönliche Werkzeuge
Externe Links
Briefmarken Suchmaschine
stampsX-Forum, kompetente Antworten zu philatelistischen Fragen
Stempeldatenbank
Philalinks
Registrieren